VAN, VAN, VAN … Cyclo-Cross-Worldchampionships 2015

By

1. Platz VAN DER POEL  Mathieu(NL), 2. Platz VAN AERT Wout(B), 3. Platz VAN DER HAAR Lars(NL).

CXWM-152

Am Sonntagmorgen, nach wenig Schlaf, mit leichten Kopfschmerzen – was Frauen am Wochenende so heimsucht – entschließe ich mich nach einem Blick aus dem Fenster, der gutes Wetter verheißt, zu einem kurzen Ausflug in die Nachbarschaft. Schließlich finden nicht alle Tage Weltmeisterschaften im Querfeldeinfahren so ganz in der Nähe(nur 330 Kilometer von der Haustür)statt.
Ich komme rechtzeitig in Tabor/Tschechien(habe als Kind dort im gleichnamigen Fluß gebadet) an, nehme die Strecke in Augenschein, versuche mir Kehren, Anstiege und Hindernisse einzuprägen. Allein die Lage der Übergänge kann ich mir leider nicht merken. Zu Rennbeginn war das Areal mit begeisterten Zuschauern rappelvoll, so dass mein Plan, an allen interessanten Streckenabschnitten zu verweilen, nicht ganz aufgeht. Die Zonen für die akkreditierten Fotografen sind natürlich unerreichbar. Das ist mir dann letztlich egal. Ich lasse mich von der grandiosen Stimmung mitreißen, genieße die Atmosphäre, schleppe meinen Fotokram durch den Schlamm und bin fasziniert von den Jungs, die sich quasi das Leben aus dem Leib fahren, nur eine Handvoll um die begehrten Treppenplätze, aber alle bis zum letzten Mann, bis zum letzten Meter immer am Anschlag(manche kommen von sehr weit her). Durchnässt, lädiert, vollkommen verdreckt und am Ende. Diese Anstrengungen. Diese Emotionen. Das muss man mal erlebt haben. Und ich fange aus meiner bescheidenen Zuschauerposition ein paar Momente ein, jubele dem jüngsten aller Weltmeister(gerade Zwanzig geworden), den weiteren Platzierten und Zuschauern zu, finde meinen verlorenen Handschuh hinterm Auto wieder, erkunde unfreiwillig noch ein paar winzige Straßen im tschechischen Nirgendwo und bin zum späten Abendessen wieder daheim. Ja!

Es geht los:
CXWM-21

CXWM-32

Pechvogel Ole Quast(D) muss frühzeitig verletzt ausscheiden. Wünsche gute Besserung an dieser Stelle(Hätte auch einen Termin frei…)
CXWM-33

Abgeschlagen der Altmeister Sven Nys(B)
CXWM-129

Impressionen

THE LAST LAP
Die beiden Deutschen Fahrer schaffen einen bemerkenswerten 8. Platz(Marcel Meisen – 37) und 9. Platz(Philipp Walsleben – 35)
*edit: Was aus Sascha Weber geworden ist, entzieht sich meiner Kenntnis(habe aber noch ein Bild…)

Der Sieger Mathieu Van der Poel

Im Ziel